Vaš omiljeni bioskop

Molimo odaberite vaš omiljeni bioskop, time će pretraga na cineplexx.rs biti prilagođena vašem odabiru.

Preskoči

Vaš omiljeni bioskop

  • Cineplexx 4D Delta City
  • Cineplexx BIG Beograd
  • Cineplexx Kragujevac Plaza
  • Cineplexx Niš
  • Cineplexx Promenada
  • Cineplexx UŠĆE Shopping Center

Prvi čovek na mesecu

Ocena

Nema ocene za ovaj film,
budite prvi koji će ga oceniti!

Prvi čovek na mesecu

Demian Šazel i Rajan Gosling, ponovo su zajedno na projektu pod nazivom PRVI ČOVEK NA MESECU.

Originalni naslov: First Man
Početak prikazivanja filma: 11.10.2018
Dužina trajanja filma: 141 min
Država/Godina: USA/2018
Žanr: drama, biografski, istorijski
Glumci: Ryan Gosling, Claire Foy, Jason Clarke, Kyle Chandler, Patrick Fugit
Režiser: Damien Chazelle
Distributer: Taramount film d.o.o.

Dostupne verzije

  • Digital 2D

Sadržaj

Ovo je filmska priča o NASINOJ misiji da se čovek spusti na Mesec a u fokusu je Nil Armstrong u periodu od 1961. do 1969. godine. Film baziran na knjizi, ispričaće nam priču o velikom žrtvovanju i ceni koja je morala biti plaćena u jednoj od najopasnijih misija ikada.

Vremenski raspored svih projekcija

Online kupovina, Rezervacija Online kupovina, Rezervacija nije moguća Kupovina na licu mesta Rezervacija nije moguća

Vaše mišljenje

Ovde možete ostaviti vaš komentar.

Da biste koristili ovu funkciju, morate se prijaviti prijaviti.Ukoliko još uvek niste otvorili vaš korisnički nalog, možete se registrovati ovde.


Komentari ostalih korisnika

dominikmurphy, 09.11.2018

Ganz gut

"Aufbruch zum Mond" (The First Man) ist an und für sich ein ganz guter Film Es wurde viel im Vorfeld geredet, es gab viele Gerüchte und aufgepuschte, künstliche "Skandale" - die sich alle als unbegründet erwiesen haben. Weder stimmt das Gerücht, dass die politisch eher rechts stehenden Leute in die Welt gesetzt haben, dass die US-Fahne auf dem Mond nicht vorkommt (man sieht sie sehr wohl), noch stimmt die von politisch eher links stehenden stammdende Kritik, es würde nicht über Vietnam, die Bürgerrechtsbewegung oder die 68er gesprochen: auch sie kommen vor ("Meine Miete steigt und der weiße Mann fliegt zum Mond"). Alles in Allem scheint Chazelle es allen irgendwie recht machen zu wollen, was meiner Meinung nach auch funktioniert: die 60er Jahre werden authentisch vermittelt. Zwei Kritikpunkte möchte ich zum Film äußern: erstens die Kameraführung. Irgendwie hat sich vor ein paar Jahren die Unart durchgesetzt, eine Art "Handkamera"führung zu verwenden mit verwackelten Bildern, auf denen kaum noch etwas zu erkennen ist. Leider ist das auch hier der fall, und ich spreche nicht von den Szenen in der Luft oder beim Start der Raketen, auch bei normalen Szenen, bei Dialogen u.ä. Der zweite Kritikpunkt ist, dass der Film Anfangs etwas träge ist und trotz einer spannenden Szene ganz zu Beginn nur langsam in Fahrt kommt. Das positive ist, dass man doch mehrere Jahre Handlung abdeckt und sich gut in die Schwierigkeiten und Herausforderungen der Gemini- und Apollomissionen "einlesen" kann und dann auch versteht, wie es zur Apollo 11 Mission und zur Zusammenstellung der Crew kam. Ich persönlich gebe dem Film 7/10 Punkte. Er ist durchaus sehenswert und deckt ein interessantes Kapitel der geschichte ab......auch wenn manche Verschwörungstheoretiker die ganze Aktion bis heute anzweifeln. Aber es gibt ja auch Menschen, die glauben die Erde sei hohl und von Dinosauriern bewohnt, die Erde sei eine Scheibe oder Flugzeuge hätten Kondensstreifen um uns gezielt alle unfruchtbar zu machen: wir leben in einer Welt, wo Verschwörungstheorien so verbreitet sind wie seit dem 19. Jahrhundert nicht mehr. Darauf muss man nicht viel geben. Die Mondlandung ist ein Fakt. Und daher finde ich es schön, dass sie jetzt, nach 49 Jahren endlich verfilmt wurde!

Prikaži više Prikaži manje